Kaffeerolle

Teig:DSC_3230

  • 70g Mehl
  • 55g Speisestärke
  • 4 Eier
  • 120g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 gestrichener TL Backpulver

Füllung:

  • 300ml Schlagsahne
  • 3 Päckchen Sahnesteif
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 4 EL Eiskaffeepulver
  • 150g Espressojoghurt

 

  • Mokkabohnen zum Dekorieren

 

Die Eier werden mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig geschlagen. Mehl, Backpulver und Speisestärke werden anschließend untergerührt.

Backpapier wird in einem tiefen Backblech ausgelegt und mit dem Teig befüllt. Auch, wenn einem der auf dem kompletten Blech verstrichene Teig sehr dünn vorkommt, im Ofen geht er weit genug auf, um ihn später noch gut zu einer Rolle aufzuwickeln.

Der Teig wird im Ofen bei 200°C Umluft etwa 10 Minuten gebacken. Wenn der Boden fertig ist, stürzt ihn mit dem Backpapier auf ein Küchentuch und rollt ihn von der langen Seite her vorsichtig auf. So aufgewickelt darf der Boden jetzt auskühlen.

DSC_3227In der Zwischenzeit könnt ihr schon die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen. Gebt einen kleinen Teil der Sahne (etwa 2 gehäufte Esslöffel) für später in einen Spritzbeutel. Nun verrührt ihr das Eiskaffeepulver mit der restlichen Sahne und streicht knapp 2/3 auf den wieder ausgerollten, ausgekühlten Boden. Spart dabei am besten die Ränder etwas aus, da die Füllung beim Aufrollen sowieso noch etwas nach außen gedrückt wird. Um einen besonders kaffeeintensiven Geschmack zu erhalten,  verstreiche ich anschließend gern noch einen Espressojoghurt über die Sahne. Jetzt wird der Kuchen wieder der langen Seite nach aufgerollt und mit der restlichen Sahne eingestrichen. Die beiden äußeren Stücke werden abgeschnitten, um einen sauberen Anschnitt zu bekommen. Zuletzt wird die Kaffeerolle noch mit Sahnetuffs und Mokkabohnen dekoriert.DSC_3238

Advertisements