Gedeckter Apfelkuchen

  • DSC_4618300g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 1 Ei
  • 1 EL Milch
  • 150g Margarine
  • 1kg Äpfel
  • 100g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 50g Rosinen
  • 1 EL Rum
  • 70g Puderzucker, etwas Rum und Wasser

Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Salz, Ei, Milch und die Margarine mit den Knethaken zu einem Knetteig verrühren und anschließend kurz mit den DSC_4592Händen durchkneten. Den Teig etwa eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Die geschälten, vom Gehäuse befreiten Äpfel in Stücke schneiden. Die Hälfte des Zuckers und des Zimts darüber geben und zusammen mit den Rosinen in einem Topf dünsten. Anschließend den restlichen Zucker und Zimt, sowie den Rum über die DSC_4590gedünsteten Äpfel geben und gut verrühren. Etwas ziehen lassen und dann die überschüssige Flüssigkeit abgießen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und etwa die Hälfte in eine eingefettete und mit Mehl bestäubte Springform geben. Zum Ausrollen am besten etwas Mehl darauf sieben und mit einer kleinen Rolle ausrollen. Einen etwa 3cm hohen Rand aus dem Teig formen. DSC_4597

DSC_4598Nun die gekochten Apfelstücke in die Springform geben. Die andere Hälfte des Teiges ausrollen und über die Äpfel geben. Hierfür kann man einen gleichgroßen Boden einer Springform mit Frischhaltefolie auslegen und den Teig darauf ausrollen (etwas darauf gesiebtes Mehl hilft wieder). So hat der Teig direkt die perfekte Größe und mit der Folie lässt er sich kinderleicht in die Form stürzen.

 

Bei 175°C Umluft braucht der Kuchen etwa 45 Minuten.

DSC_4622

Wenn er gut ausgekühlt ist, vermischt man Puderzucker mit etwas Rum und Wasser bis ein zähflüssiger Gus entstanden ist. Diesen über den Kuchen pinseln und aushärten lassen.

DSC_4602