Rum-Eier

  • 100g Butter
  • 300g Zartbitterkuvertüre11085848_887761187934239_741623279_o
  • 2EL Kakaopulver
  • 4EL Rum
  • Schokostreusel

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Um die Butter besser mixen zu können, sollte sie schön weich sein. Diese mit dem Kakaopulver, der flüssigen Kuvertüre und dem Rum verrühren.

Die Masse ist noch sehr flüssig, deswegen stellt man sie am besten für etwa eine Viertelstunde in den Kühlschrank. Bitte nicht zu lange, da sie sonst zu fest wird. Mit den Händen gleichgroße Eier formen und in den Streuseln wälzen. Zum Wälzen eignen sich zwei Löffel oder Gabeln sehr gut, da man sonst rasch nicht nur die Schokomasse, sondern auch immer mehr Streusel an den Fingern kleben hat.

Wer Probleme hat den klebrigen Teig schön zu formen, kann die fertigen Rum-Eier etwa eine halbe Stunde aushärten lassen und dann noch einmal nachformen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s