Espresso-Butterkeks-Pralinen

dsc_6603Für etwa 30 bis 40 Stück (je nach Größe):

  • 125g helle Kuvertüre
  • 40g Sahne
  • 3 TL Espresso
  • Kaffeelikör
  • 50g Butterkekse
  • 100g helle Kuvertüre

dsc_6569

 

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Sahne, Espresso und Kaffeelikör hinzu geben und langsam zu einer glatten Masse verrühren. Nun die Butterkekse zerkrümeln und ebenfalls kurz unterrühren.

dsc_6575

 

Nach einer Weile im Kühlschrank lassen sich mit kalten Händen wunderbar kleine Kugeln formen. Wenn eure Hände zu warm werden und alles viel zu sehr klebt, stellt die Füllung ruhig wieder eine Zeit in den Kühlschrank.

Sobald die Kugeln fertig geformt und noch einmal gut durchgekühlt sind, könnt ihr die helle Kuvertüre grob hacken und im Wasserbad temperieren. Die einzelnen Kugeln in der dsc_6581geschmolzenen Kuvertüre wälzen und kurz auf einem Pralinengitter oder einfachem Backpapier antrocknen lassen. Wer ein Pralinengitter besitzt, kann sie nun darüber wälzen, um diese igelige Struktur zu bekommen. Ansonsten könnt ihr auch Pralinengabeln oder ganz herkömmliche Gabeln verwenden, um dieses Muster zu bekommen. Dazu lediglich mit der Gabel um die einzelnen Pralinen herum „tupfen“. Wer mag, setzt auch noch Mokkabohnen auf die Pralinen, bevor die Kuvertüre wieder getrocknet ist.

dsc_6596