Glühweinplätzchen

  • DSC_4797 Glühwein
  • Gelierzucker
  • 125g Margarine
  • 75g Zucker
  • 250g Mehl
  • 1 TL Zimt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • Puderzucker

Aus dem Glühwein und dem Gelierzucker nach Packungsanleitung Gelee kochen. Die Gläser, in die der Gelee gefüllt werden soll, müssen vorher mit gekochtem Wasser gut ausgespült werden. Den gekochten Gelee in die Gläser füllen und sie fest verschließen. Nach einer Zeit „ploppen“ die Deckel der Gläser, dann haben diese Vakuum gezogen, also nicht erschrecken.

DSC_4810

Um Glühwein selbst zu machen, kocht man Rotwein mit etwas Zimt, Gewürznelken, Orangenschale und Kandiszucker kurz auf und gießt ihn danach durch ein feines Sieb.

Aus der Margarine, dem Zucker, Mehl, Zimt, Vanillezucker und dem Ei knetet man einen Teig. Dieser wird in Frischhaltefolie eingewickelt und muss erstmal mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank. Anschließend siebt man etwas Mehl auf die Arbeitsfläche (und gegebenenfalls auch auf den Teig) und knetet ihn mit den Händen noch einmal gut durch. Jetzt wird er dünn ausgerollt. Wenn der Untergrund leicht mit Mehl bestäubt ist, lassen sich die Plätzchen gleich ganz einfach abheben. Nicht vergessen Backpapier auf Bleche zu legen und den Ofen auf 175°C vorzuheizen.

NDSC_4792un die einzelnen Plätzchen ausstechen. Lasst euch nicht von meinem Foto irritieren, stecht wirklich erstmal nur die großen Formen aus. Die einzelnen Herzen und Sterne lege ich immer mit Hilfe einer Palette auf die Bleche. Und jetzt könnt ihr dann bei jedem Zweiten ein kleines Herz bzw. einen kleinen Stern ausstechen. Mit einem Messer lassen sich die kleinen Teigreste leicht aus den Umrandungen entfernen. Wenn man die Plätzchen (so wie ich auf dem Foto) schon vorher komplett fertig aussticht, verziehen sie sich beim Umsetzen vom Tisch auf das Blech sehr leicht. Also lieber wirklich erst auf dem Blech die kleineren Formen ausstanzen.

Die Plätzchen nun im vorgeheizten Backofen bei 175°C etwa 10 Minuten backen. Beim Abkühlen härten sie noch etwas aus, also lasst sie nicht im Ofen bis sie wirklich hart sind.

Wenn die Kekse ausgekühlt sind, wird DSC_4799etwas Glühweingelee in einem kleinen Topf erhitzt, sodass er sich besser verstreichen lässt. In der Zwischenzeit könnt ihr die Plätzchen mit Loch schon einmal mit Puderzucker bestäuben. Dann wird der Gelee auf die unausgestochenen Plätzchen dünn verteilt, um die ausgestochenen Herzen bzw. Sterne darauf kleben. Zuletzt habe ich die Zwischenräume noch mit mehr Gelee ausgefüllt.

DSC_4759

Advertisements