Käsekuchen mit Mandarinen

  • 200g MargarineDSC_4878
  • 125g Zucker
  • 3 Eier
  • 300g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 4 Eier
  • 1kg Magerquark
  • 230g Zucker
  • 3 Päckchen Vanillezucker
  • 2 TL Öl
  • 250ml Schlagsahne
  • 1 Päckchen Käsekuchenhilfe
  • 1 Dose Mandarinen
  • 2 Päckchen Tortenguss (klar)

DSC_4866

Margarine, Zucker und die Eier cremig rühren und anschließend Mehl und Backpulver hinzu rühren. Den Teig auf ein eingefettetes und mit Mehl bestäubtes Blech geben und glatt streichen. Ich siebe dazu immer etwas Mehl auf den Teig, dann lässt er sich problemlos mit einer kleinen Teigrolle verteilen.

 

Eine Dose Mandarinen abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen.DSC_4875

Nun die Eier trennen und die Eiweiß steif schlagen. Die Eigelb mit dem Magerquark, Zucker, Vanillezucker, Öl, der Schlagsahne und der Käsekuchenhilfe verrühren. Zuletzt den Eischnee vorsichtig unterheben. Diese Masse nun auf den Teig geben und verstreichen.

Die abgetropften Mandarinen auf der Quarkmasse verteilen.

 

Etwa 45 Minuten bei 160°C Umluft backen. Hierbei geht der Kuchen erst ziemlich auf, sackt aber später auch wieder ab.

Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, den Tortenguss mit dem aufgefangenen Saft der Mandarinen nach Packungsanleitung anrühren und zügig auf dem Kuchen verteilen.   DSC_4881

Der Kuchen lässt sich wunderbar einfrieren und dann nach und nach spontan wieder auftauen!