Essen ohne fettige Finger

DSC_3246Viele von euch verbringen wahrscheinlich auch einen Großteil ihrer Freitzeit am PC, Smartphone oder Tablet. Wenn ihr dann noch genauso verfressen seid wie ich, habt ihr wohl auch öfter mit dem gleichen Problem zu kämpfen: Man isst nebenbei, die Hände werden schmierig und schnell landet alles auch an der Tastatur.  Ja, heute wird auf Krümmelchaos mal nicht gekrümelt, sondern für saubere Hände gesorgt!

Deswegen habe ich einen leckeren Hefeteig gemacht, zu Fladen ausgerollt, eine Art Pizzafüllung darauf verteilt und einfach einmal im Teig verpackt. Wer jetzt zu viel Füllung nimmt oder sich beim Futtern zu tollpatschig anstellt, ist selbst schuld. Die Hände bleiben sauber, wo der Rest landet, liegt an euch ;).

Wer von euch nimmt die Herausforderung an und probiert es aus? Viel Spaß dabei! 🙂

 

Für sieben Portionen:DSC_3247

Teig:

  • 500g Mehl
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Salz
  • 60g weiche Butter
  • 1/2 Würfel Hefe
  • etwa 250ml Milch

Füllung:

  • passierte Tomaten
  • Salami
  • Zwiebeln
  • Paprika
  • getocknete Tomaten
  • geriebener Käse

 

Die Milch für den Teig lauwarm in einem Topf erwärmen. In eine Schüssel werden alle restlichen Zutaten gegeben und anschließend zusammen mit der lauwarmen Milch mit Knethaken zu einer schön geschmeidigen Teigkugel verknetet. Den Teig noch einmal gut mit den Händen durchkneten und ihn dann mit einem Geschirrtuch abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich mindestens um das Doppelte vergrößert hat.

Für die Füllung könnt ihr natürlich Zutaten ganz nach eurem Geschmack verwenden. Ich nehme immer ganz gern Salami, die ich genauso wie Paprika und getrocknete DSC_3251Tomaten, in kleine Stücke schneide. Zwiebeln werden ebenfalls gewürfelt und kurz in etwas Margarine glasig angebraten.

Wenn der Teig sich deutlich vergrößert hat, knetet ihr ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut durch. Teilt ihn in sieben Portionen auf und rollt jede einzelne dünn aus. Zuerst kommt etwas von den passierten Tomaten auf die einzelnen Fladen. Spart dabei aber die Ränder aus, da ihr sie ja noch faltet. Nun werden die restlichen Zutaten darauf gegeben und zum Schluss noch etwas geriebener Käse. Klappt die Ränder übereinander, sodass der Teigfladen komplett geschlossen ist.

Nachdem sie noch einmal etwa eine halbe Stunde gegangen sind, werden sie bei 160°C Umluft etwa 20-25 Minuten gebacken. Wenn ihr sie während dem Backen mit etwas Wasser bepinselt, bekommen sie eine schöne Bräune und werden etwas knuspriger.

DSC_3244

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Essen ohne fettige Finger

  1. Oh ja, davon kann ich auch ein Lied singen. Deshalb habe ich immer Tücher bereit liegen zum Abwischen, was aber am Handy trotzdem nichts bringt. Schmirfink wie man ist *gg*
    Hört sich lecker an und eben praktisch, so ganz ohne dreckige Finger davon zu kommen
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s