Mehr als man essen kann

titelSitzt ihr auch abends vorm Fernseher und braucht etwas zu knabbern? Chips haben bestimmt schon viele von euch selbst gemacht. Ich habe mich vor kurzem mal an Knabberstangen mit Sesam, Kümmel, Salz und Mohn versucht. So schnell werde ich sie aber wohl nicht mehr machen. Warum ich euch trotzdem das Rezept verlinke, sie aber erst mal nicht mehr selbst backen will? Rein geschmacklich sind sie super, aber es waren einfach soo viele, dass ein Rest in der Gefriertruhe darauf wartet wieder aufgetaut zu werden. Ich hätte echt nicht gedacht, dass daraus so extrem viele Stangen geworden sind. Zusammen mit Kräuterbutter habe ich sowieso schon eine nach der anderen verdrückt. Aber was solls, einfach mal etwas nur aufbacken zu müssen, ist ja auch mal schön.

Früher hatte ich immer so meine Probleme mit Hefeteig. Mittlerweile haben Hefe und ich uns doch richtig gut angefreundet und deswegen könnt ihr hier inzwischen doch immer mehr Rezepte damit entdecken. Man darf Hefe eben einfach nicht direkt ins kalte Wasser bzw. Milch werfen, sondern muss ihr einen freundlichen, warmen Start bieten. Und vor allem jede Menge Zeit. Oder man nimmt mehr Hefe als im Rezept steht, kann somit Zeit sparen, bekommt aber dafür einen kräftigen Hefegeschmack.

Ansonsten kann man Hefeteige ja oft auch durch Quark-Öl-Teig ersetzen. Mir persönlich schmeckt die Variante mit Hefe aber einfach besser. Auch, wenn ich dann ständig zur Schüssel renne und darauf warte, dass sich das Geschirrtuch durch den Teig nach oben wölbt. Kann mal bitte jemand Kissen aus Hefeteig erfinden? Das wär doch eigentlich optimal: Der Teig ist schön weich und bequem und man könnte jeder Zeit naschen, wenn man mal nicht schlafen kann. Ich würde mir die Idee ja sofort patentieren lassen und alle Kissen (sind ja bloß sieben Stück) aus meinem Bett verbannen und durch Hefekissen ersetzen. Das einzige Problem dabei ist, dass ich dann morgens keine Kissen mehr im Bett hätte. Deswegen müsste es ein Teig sein, der kontinuierlich weiter aufgeht. Am besten an die Essgeschwindigkeit angepasst. Nicht, dass man mal im Urlaub ist und danach nicht mehr in die Wohnung kann, weil sie komplett von Hefe geflutet wäre. Ja ich weiß, ich hab teilweise komische Ideen. Überlest es einfach und backt irgendetwas normales aus Hefe. Oder probiert es aus. Dann will ich aber wissen wie bequem die Hefe wirklich war und, ob ihr eine Lösung gefunden habt, dass der Teig nie ausgeht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s