Wenn die Torte zu hoch für die Haube wird

titelEndlich ist der Fastnachtstrubel vorbei. Ich hoffe, ihr habt ihn ohne großen Kater, dafür mit jeder Menge Spaß überstanden. Oder ihr habt euch wie ich so gut es geht aus allem heraus gehalten. Ganz von den üblichen Partysongs wurde ich vom Zug doch nicht verschont. Trotz geschlossenem Fenster, drang doch noch mehr als genug Musik und freudiges Helau zu mir durch. Und was wäre Karneval ohne irgendwelche Besoffenen, die einen bis spät in die Nacht mit lautem Rufen wach halten? Wobei es doch irgendwie sehr amüsant war, dem Geschrei zu lauschen. Wenn beispielsweise Blumenkübel und Fußmatten über Nacht den eigentlichen Standplatz ändern, erinnert es aber schon mehr an den Brauch der Hexennacht ;). So nun aber zum neuen Rezept: Neben dem Blumenkorb hatte ich meiner Oma eine Schwarzwälder Kirsch Torte zum Geburtstag gebacken. Wer meine Antworten auf den Liebster Award gelesen hat, weiß ja bereits, dass meine Oma diese Torte früher immer für Geburtstage gebacken hat. Mittlerweile habe ich sie nach ihrem Rezept schon öfter nachgebacken. Inzwischen war es aber schon wieder etwas länger her, dass es die Torte gab und deshalb musste sie jetzt unbedingt mal wieder auf den Tisch kommen. Ich freue mich dabei immer wieder darauf, die Kränze aus Sahnetuffs auf die Torte zu spritzen. Die Torte sah am Abend vor ihrem Geburtstag so schön aus und ich war richtig stolz drauf, dass alles geklappt hat. Obwohl ich einen wirklich stressigen Tag hinter mir hatte mit meinen beiden doch etwas aufwändigeren Torten, an denen ich immer wieder abwechselnd weiter gearbeitet hatte. Von dem Schwarzwälder Kirsch wusste meine Oma bereits, der Blumenkorb war eine Überraschung. Deswegen konnte ich die fertige Torte abends noch in den Kühlschrank meiner Oma stellen. Ich hatte extra schon die höchste Tortenhaube dafür genommen, die sonst auch immer (naja okay.. meistens..) darüber gepasst hatte. Dieses Mal war sie wenige Millimeter zu niedrig. Deswegen sah die schöne Torte am nächsten Tag dann auch so aus:

DSC_5065

Der innere Kranz hatte die Nacht im Kühlschrank leider nicht überlebt. Wie gut, dass noch ein kleiner Rest von der Sahne im Spritzbeutel übrig war und ich sie doch noch einmal retten konnte.

Advertisements

2 Gedanken zu “Wenn die Torte zu hoch für die Haube wird

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s