Weihnachten im Frühling?

titelIrgendwie komme ich mir hier gerade komisch vor. Sitze am Schreibtisch vor meinem Pc und habe euch eben das Rezept für meinen weihnachtlichen Nachtisch getippt. Und dabei scheint mir die Sonne so auf den Rücken, dass ich mir vorkomme wie im Frühling. Immerhin hatten wir in den letzten Wochen meist nur schlechtes Wetter und umso schöner ist es gerade, die Sonne am strahlend blauen Himmel zu genießen. Was ist denn für euch typisch winterlich und passend zu Weihnachten? Für mich gehören ganz klar viele Gewürze dazu. Welche genau? Beißt doch mal in einen Gewürzspekulatius, dann wisst ihr, wie für mich Weihnachten schmeckt. Ein lecker klingendes Rezept für Spekulatius hatte ich mir bereits rausgesucht, aber leider bin ich nicht dazu gekommen, welche selbst zu backen. Dabei wollte ich sie eigentlich mit dem Nudelholz für Springerle versuchen. Naja, dann eben im nächsten Jahr.

Außerdem gibt es bei uns von Zeit zu Zeit immer mal wieder einen ganz leckeren Nachtisch mit Äpfeln, Marmelade und Vanillesoße. Als ich unser Weihnachtsdessert geplant habe, hatte ich Heißhunger auf diesen Nachtisch. Deshalb durften die Äpfel natürlich nicht fehlen. Äpfel und Spekulatius, da fehlte nur noch eine Creme. Ich liebe Mascarpone, aber sie allein wäre zu langweilig, deshalb wollte ich noch etwas Quark verwenden. Oder Joghurt? Konnte mich nicht recht entscheiden, deswegen kombinierte ich einfach beides und die Mischung passt wirklich gut. Dadurch, dass ich Vanillejoghurt verwendet habe und noch mit etwas richtigem Vanillezucker verfeinert habe, schmeckt es sogar noch besser.

Die Spekulatius werden durch die Creme schön weich und machen das Dessert in Verbindung mit den Äpfeln (für mich) perfekt. Wer mag, kann die Äpfel natürlich auch in Weißwein kochen, damit diese auch noch ein besonderes Aroma bekommen. Aber mir reicht diese kinderfreundliche Variante vollkommen.

Genießt noch das wunderbare Wetter und macht euch einen schönen, letzten Weihnachtstag für dieses Jahr!

Advertisements

4 Gedanken zu “Weihnachten im Frühling?

  1. Ich habe zu Weihnachten etwas ähnliches probiert, außer dass ich Quark, Sahne und Mascarpone vermischt und statt Äpfeln gefrohrene Himbeeren verwendet habe (passend zum Wetter^^). Diese Schichtdesserts sind echt super, wenn es schön frisch sein soll! Nächstes mal probiere ich es dann mal mit Äpfeln 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s