Weihnachtsstress oder besinnliche Feiertage?

titelWeihnachten. Die besinnlichste Zeit im Jahr. Oder? Gibt es eigentlich wirklich noch Familien, bei denen Weihnachten (oder zumindest die Zeit kurz vor den Feiertagen) nicht total im Stress ausartet? Der erste Stressfaktor sind wohl immer die Geschenke. Wem will (oder muss?) man etwas schenken? Reicht eine Kleinigkeit? Womit kann man den einzelnen Personen eigentlich eine Freude machen? Besonders kompliziert ist es immer, wenn diejenigen ja sowieso alles haben und eigentlich nichts wollen. An dieser Stelle ‚tschuldigung an meine Familie, dass ich genau weiß, was ich nicht möchte. Und dass es das, was auf meinem Wunschzettel stehen würde, so in der Art nicht gibt bzw. schwer zu finden ist oder ich es selbst nicht in Worte fassen kann. Ich hätte gern so Gedankenblasen über meinem Kopf (wie bei Sims), dass ich euch einfach zeigen kann, wovon ich rede.

Dann gibt es jedes Jahr noch das Thema mit dem perfekten Weihnachtsbaum. Bei uns ist es Tradition ihn selbst abzusägen. Das dürft ihr euch dann in etwa so vorstellen wie bei den Griswolds im Film „Schöne Bescherung“, den wir übrigens mit der ganzen Familie jedes Jahr wieder schauen. Wenn wir den Baum suchen, dann irren wir allerdings nicht stundenlang im Wald herum, sondern sägen und kaufen ihn auf einem abgegrenzten Grundstück. Trotzdem ist die Auswahl groß, die schönsten Tannen sind bereits als verkauft markiert und meistens ist DSC_4850klein.jpges verdammt kalt. Oft liegt hoch Schnee, wir können uns nicht entscheiden und finden letztendlich doch noch einen schönen Baum. Der dann meist doch größer und breiter ist, als er auf dem Feld aussah. Bis jetzt hat auf jeden Fall doch noch jeder Baum ins Wohnzimmer gepasst. Zuhause kommt dann der Kampf mit der ewig verwuselten Lichterkette. Danach ist der Baum schnell fertig geschmückt. Dieses Jahr waren wir verdammt spät dran, der Himmel war zwar grau, aber es lag immerhin kein Schnee, sodass wir die Bäume gut sehen konnten und die Auswahl war auch unglaublich schnell getroffen. Die Lichterkette und ich werden trotzdem keine Freunde.

Was gibts an Heiligabend zu essen? Was am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag? Dieses Jahr folgt dann sofort noch der Sonntag. Alle Leute stürmen auf den letzten Drücker zum Einkaufen, als ob Zombies ausgebrochen wären und man wochenlang nichts mehr einkaufen könnte, weil man sich im Haus verschanzen muss. Wie gut, dass der Rewe bei uns bis 22 Uhr geöffnet hat und, dass man einen Tag vor Heiligabend um 21 Uhr noch stressfrei Mascarpone holen kann, die man unbedingt für den Nachtisch benötigt und bis jetzt immer vergessen hat. Viele freie Parkplätze und absolut gar keine Schlange an der Kasse; so müsste es immer sein!

Wenn zu dem üblichen Weihnachtsstress noch anderer Stress hinzu kommt, ist man einfach nur noch froh, wenn alles mal wieder seinen geregelten Lauf nimmt. Ich hätte euch so gern noch rechtzeitig vor den Feiertagen hübsche, weihnachtliche Cupcakes oder festliche Torten zur Inspiration präsentiert, aber dazu fehlt mir im Moment leider die Zeit und auch die Konzentration. Schließlich will ich ja nichts einfach so lieblos zusammenklatschen.

Heute gibts erstmal nur ein schnelles Rezept für einen mega leckeren Spaghettisalat. Egal, ob an Feiertagen oder einfach nur zu einer Grillparty, er passt einfach immer. Wir feiern Weihnachten zu siebt, aber zwei von uns sind Vegetarier, deshalb gibts den Salat später ohne Schinken zubereitet. Natürlich gibt es nicht nur den Salat, aber er ist einfach so lecker, dass ich euch das Rezept auf jeden Fall auch endlich mal geben musste.

Meinen Nachtisch, für den ich fast die Mascarpone vergessen hätte und die Weihnachtstorte, die ich gleich noch fertig machen muss, gibts dann bald für euch. Versprochen.

Macht euch mit euren Lieben noch wirklich schöne und vor allem stressfreie Tage!
Frohe Weihnachten! ♥DSC_4860

Advertisements

2 Gedanken zu “Weihnachtsstress oder besinnliche Feiertage?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s