Mein persönliches Lieblingsdessert

Wie konnte ich euch bloß bis heute mein Lieblingsdessert vorenthalten? Ich habe es als kleines Mädel unter dem Namen Tuttifrutti (damals natürlich noch ohne Rum ;)) kennengelernt und deswegen behalte ich den Namen so einfach mal bei. Auch, wenn ich wahrscheinlich eher so manche Torte oder Cupcakes eher so hätte taufen können. Meistens machen wir Tuttifrutti in einer großen Schüssel, die wir mit Keksen auslegen und dann Preiselbeeren und Pudding darauf schichten. Aber in einzelnen Gläsern sieht es einfach hübscher aus. Außderdem muss man auch nicht befürchten, dass man, wenn man als letzter an die große Schüssel kommt, nicht mehr genug von allen Schichten abbekommt. Da der Puddinganteil doch der größte ist, kann es nämlich schonmal öfter vorkommen, dass die Personen nach mir Preiselbeeren und Kekse regelrecht suchen müssen. Es schmeckt halt einfach zu lecker..

Habt ihr auch bestimmte Nachtische, die ihr seit eurer Kindheit immer wieder naschen müsst?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s